top of page

Gehemmte Männlichkeit


Oft werden Männer in ihrer Entwicklung schon früh gehemmt. Der Vater ist häufig emotional wenig erreichbar oder fehlt ganz.


Ein Junge aber benötigt den Vater als männliches Modell, zur Emotionsregulierung, zur Ausbildung von Selbstbewusstsein und Selbstliebe und seiner Identität. Für Ermutigung und Zutrauen, raus in die Welt zu gehen. Findet all dies nicht, oder zu wenig statt, bleibt der Junge in einem Dilemma: seine ureigenste männliche Kraft und Energie kann er nicht wirklich spüren, erfahren, und spielerisch für sich und seine Wünsche nutzen. Dem Umgang mit sich selbst und anderen, vor allem mit Frauen, fehlt Leichtigkeit und spielerische Entdeckungsfreude.



Den früh erlebten Mangel gleicht der Mann meist über Bildung und einen anspruchsvollen Beruf aus. Dort fühlt er sich gesehen, wahrgenommen und wertgeschätzt. Gerade feinfühlige Männer leben äußerlich angepasst. In ihrem Inneren aber begleitet sie der schmerzhafte Mangel ihres ungelebten, da unsichtbar gewordenen feinfühligen Mannes verbunden mit wenig Selbstbewusstsein und Selbstliebe.

Die Wunde des frühen Mangels drängt meist nach einer Trennung oder einem anderen belastenden Lebenserlebnis oder im mittleren Lebensalter darauf, endlich wahrgenommen zu werden und die Gabe der Hochsensibilität zusammen mit Selbstbewusstsein und Selbstliebe in eine einzigartige Männlichkeit transformiert zu werden. Und endlich den inneren Mann, und damit sich selbst, zu leben.


Die Premium- Online- Begleitung von Ganz-Mann.com begleitet feinfühlige Männer dabei, ihren bislang hinter Verpflichtungen und Anpassung unsichtbar gewordenen Mann sichtbar zu machen und zusammen mit ihrer ureigensten männlichen Kraft und Energie zu einer einzigartig unwiderstehlichen Männlichkeit zu transformieren.


Weitere Informationen erhältst Du in meiner kostenfreien Männerlounge jeden Dienstag ab 18h. Als Abonnent meiner Website bist Du unverbindlich dabei!


21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page